background
image1 image2 image3

Aktuelles

Angel Workshop

 

Nachdem ein traditionelles Zeltlager in gewohnter Form dieses Jahr nicht durchführbar ist, entschied sich unsere Jugendleitung dazu einen mehrtägigen Angelworkshop zu organisieren. So konnte den Jugendlichen die Möglichkeit geboten werden, ihre Sommerferien ausgiebig zum Angeln zu verwenden.

Zunächst musste ein Hygiene Konzept erstellt werden. So schliefen dieses Jahr Alle in ihrem eigenen Zelt. Auch auf die ständige Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wurde geachtet.

In der ersten Augustwoche war es dann soweit. Insgesamt nahmen 13 Jugendliche am Workshop teil. Leider war das Wetter zu Beginn des Workshops regnerisch, sodass wir diese Tage nutzten um den Jugendlichen einige interessante Dinge rund um das Thema Angeln zu zeigen. So wurde den Jugendlichen beispielsweise gezeigt, wie Fische waidgerecht zu schlachten sind und schmackhaft verwertet werden können. Einen Nachmittag nutzten wir um einige Forellen selbst zu räuchern. Einen weiteren Regentag nutzten wir, um Angelausrüstung selbst herzustellen. Hierbei lernten die Jugendlichen wie Bleie gegossen werden und wie Vorfächer selbst gebunden werden konnten.

Glücklicherweise besserte sich das Wetter zum Ende der Woche, sodass die Jugendlichen nun auch das selbstgebaute Angelsach nutzen konnten. Es konnten einige schöne Fische während des Workshops gefangen werden.

Wir entschieden uns dazu, das normal im Zeltlager stattfindende „Pokalfischen“ in diesem Workshop durchzuführen. Kai Zwiorek gelang es diesen Pokal mit einem gefangenen Karpfen zu gewinnen.

Auch wenn dieser Workshop aufgrund der Hygiene-Maßnahmen aufwendig zu organisieren war, lässt sich sagen, dass alle Teilnehmer froh waren, die Möglichkeit auf ein wenig Normalität und Freizeit beim Angeln zu bekommen.

 

        

Jugendgruppe zurück am Gewässer

 
Nach der „Coronapause“ konnte unsere Jugendgruppe am 20. Juni wieder mit den gewohnten Gruppenfischen beginnen. Unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln trafen wir uns an unserem Fischerheim.
Es war deutlich zu spüren, dass einige der Jugendlichen unter „Angelentzug“ litten und es kaum erwarten konnten, die Ruten endlich wieder auswerfen zu können.
 
Bei diesem ersten Gruppenfischen, nach der Pause, lag unser Fokus bei den Friedfischen. Mit Wurm und Dosenmais als Köder, versuchten die Jugendlichen, Karpfen und Schleien zu fangen.
Doch an diesem Tag waren es die Giebel, welche Gefallen an unseren Ködern gefunden hatten. So konnten einige Giebel an diesem Tag gefangen werden.
 
Zwei Wochen später trafen wir uns um 18 Uhr am Fischerheim. Dieses Mal war es unser Ziel Hechte mit Kunstködern zu fangen. In kleinere Gruppen aufgeteilt machten wir uns auf den Weg an verschiedene Gewässer.
Doch trotz dieser Aufteilung konnten wir keine beißwilligen Hechte finden. Somit blieben wir an diesem Tag größtenteils erfolglos.
Um den Jugendlichen nun die Möglichkeit zu bieten die verlorene Zeit beim Angeln wieder aufzuholen, entschieden wir uns dazu, das nächste Gruppenfischen direkt in der nächsten Woche zu veranstalten.
 
Bei diesem Gruppenfischen mussten die Jugendlichen früh aufstehen, da wir uns bereits um 6 Uhr trafen um die kühlen Morgenstunden zum Angeln zu nutzen.
Wieder war der Zielfisch der Hecht. Dieses Mal versuchten wir es jedoch mit toten Köderfischen. Diese Art der Fischerei war erfolgreicher als das Spinfischen zuvor. Besonders unsere Jugendleiter waren hier erfolgreich beim Überlisten der Hechte.
 
 
               
      

Jugendgruppe und Corona?

Die Jugendgruppe, des Fischereiverein Elchingen e.V, beginnt ab dem 20 Juni wieder mit den Gruppenstunden.

Wir bitten, eine Mund–Nasen–Schutzmaske mitzubringen, falls der gesetzliche Sicherheitsabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. 
Die überwiegende Angelzeit werden wir ohne Mund–Nasen–Schutzmaske auskommen!

 

Die Jugendleitung 

Europapark 2019

Dieses Jahr machte unsere Jugendgruppe wieder einen Ausflug in den Europapark. Damit wir einen ganzen Bus für diesen Tag buchen konnten schlossen sich uns, zu diesem Ausflug, einige Bekannte und Freunde, sowie frühere Mitglieder der Jugendgruppe an. Bereits um 5:30 Uhr fuhren wir am Fischerheim in Elchingen los, um pünktlich zur Parköffnung in Rust zu sein. Dort angekommen teilten wir uns in kleinere Gruppen auf, welche dann in Eigenregie den Park erkunden konnten. Trotz der eher bescheidenen Wetterbedingungen ließen wir uns nicht aufhalten und nutzten den Tag um viele Fahrgeschäfte zu fahren.Die Highlights hierbei waren die Achterbahnen Silver-Star und Blue-Fire, welche dem Ein oder anderen anfangs etwas Überwindung kosteten. Um 18:00 Uhr machten wir uns auf den Weg zurück nach Elchingen.

               

Unterkategorien

2020  Jugendgruppe FV Elchingen e.V.   globbers joomla templates